Huawei Flagship-Store

Im Frühjahr 2021 realisierte Infracom360 für Huawei einen beeindruckenden Store in exklusiver Lage in Wiens erstem Stahlbeton-Bau.

Exklusive Shopgestaltung mit beeindruckenden digitalen Akzenten

Huawei vertraute Infracom360 die Umsetzung des ersten österreichischen Huawei Flagship-Stores in Wien an. Dieser zählt neben Flagshipstores in Berlin und Paris zu den wichtigsten Präsentationsflächen von Huawei in Europa!

In exklusiver Lage in der Wiener Kärntner Straße entstand auf insgesamt drei Stockwerken in einem denkmalgeschützten Stahlbeton-Gebäude eine moderne Produktausstellung, welche die wichtigsten Produktsegmente von Huawei, wie Mobilfunk und Consumer Electronic perfekt in Szene setzt. Darüber hinaus wurden weitere zwei Stockwerke als Büro-, Service- und Lagerflächen adaptiert.

Eine beeindruckende Smart Home-Präsentation rückt im Untergeschoss dieses Produktsortiment abwechslungsreich in den Mittelpunkt. Alle Geräte können über das Smartphone gesteuert werden. Experience-Kojen bieten die Möglichkeit, diese Verbindung mit den Produkte vor Ort zum Beispiel auf einem Fitness-Laufband oder im Selfie-Bereich und der Audio-Station live zu testen.

Als Generalunternehmer zeichnet Infracom360 für die gesamten Baumaßnahmen, Innenausstattung, Heizung-, Sanitär- und Elektro-Installation, Möbelproduktion und -Montage sowie digitale Kommunikation verantwortlich.

Gemäß dem Huawei Shopdesign wurden besondere Akzente mit einer aufwändigen H-Grid Außenfassaden-Optik geschaffen, welche den Anfangsbuchstaben des Firmennamens gestalterisch aufgreift. Dieses Designelement findet sich unter anderem auch in der Bodengestaltung des Shops wieder.

Im Eingangsbereich beeindruckt ein einzigartiger Digital-Luster, der vom ersten Stock bis ins Erdgeschoss verläuft. Neben diesem Digital Signage-Element wurden auch Digitale Preisschilder implementiert, welche Preise und Produktinformationen aufmerksamkeitsstark,  Zeit- und Ressourcen-schonend darstellen.

Infracom360 verantwortet auch die Produktion und den Aufbau der exklusiven Ladenausstattung. Bei der Möbelproduktion kam ein Mix aus Holz, Marmor und Niro zum Einsatz. Bei den Verkleidungen der Wandpräsentationen wurden spezielle Betonelemente verwendet. Diese Materialkombinationen und der Einsatz digitaler Kommunikationselemente stellen sicher, dass die Präsentation den exklusiven Anforderungen im Flagship-Store gerecht wird.

Besonders herausfordernd gestalteten sich die baulichen Maßnahmen im denkmalgeschützten Gebäude. Der Einbau einer neuen Treppenverbindung zwischen den unteren Stockwerken einerseits und der Einbau eines zusätzlichen Aufzugs machten umfangreiche Eingriffe in die Bausubstanz erforderlich. Außerdem mussten für den etwa eine Tonne schweren digitalen Luster weitere Verstärkungen eingezogen werden.

Gänzlich erneuert wurden neben Heizung, Klima- und Sanitärinstallation auch die gesamte Elektrik. Hierbei galt es, neben der Versorgung der Produktausstellung auch den Strombedarf des digitalen Lusters zu berücksichtigen.

Eine KNX-Installations sorgt für die reibungslose Steuerung aller elektronischen Elemente. Darüber hinaus wurden auch Sicherheitsausstattung, Retail Analytics und eine spezielle IT-Server-Infrastruktur bis hin zu vollständiger WLAN-Versorgung implementiert.

Die Umsetzung dieser umfangreichen Aufgabenstellungen wurde planmäßig innerhalb von sechs Monaten fertiggestellt.

Nähere Informationen zu den in diesem Projekt beteiligten Bereichen von Infracom360 finden Sie hier:

Kontaktieren Sie uns gleich jetzt!

    Bitte lesen Sie vor dem Abschicken die Datenschutzerklärung.